Das Tamagotchi ist ein typisches Spielzeug der 90er Jahre. Vor 25 Jahren war dieses digitale Haustier noch eine fortschrittliche Technologie. Man kann es sich jetzt kaum noch vorstellen, aber das Tamagotchi war der letzte Schrei. Videospiele gibt es schon lange, aber mit diesem Spielzeug liegt die Verantwortung, sich gut um Ihr digitales Tier zu kümmern, ganz bei Ihnen. Es war neu, lustig und man konnte mit seinen Freunden darüber reden. “Wie geht es deinem Hund?”, “Vergisst du nicht, deiner Katze genug Aufmerksamkeit und Wasser zu schenken?”. Jetzt bringt der Hersteller etwas Neues mit: die Tamagotchi Smartwatch. Sie können Ihr digitales Haustier nicht mehr vergessen, wenn Sie es um Ihr Handgelenk binden. Und die Macher sind mit der Zeit gegangen: Das Gerät verfügt außerdem über einen Schrittzähler, Touchscreen und Spracherkennung.

Spiel- und Lesezeit
Die Tamagotchi Smartwatch baut einfach auf den Erfolg des Spielzeugs Ende der 90er Jahre auf, das damals in aller Munde war und auch Kopien zu den Erfolgen zählen. So tauchten regelmäßig gefälschte Geräte auf, mit denen man sich auch digital um ein Haustier kümmern kann. Normalerweise war die Qualität miserabel, aber die Kids der 90er wollten alle mitmachen. Das Tamagotchi Smart ähnelt den Spielzeugen der Zeit, profitiert aber vom technologischen Fortschritt. So ist beispielsweise der Bildschirm in Farbe statt in Schwarzweiß gehalten, er hat einen Schrittzähler und man kann die Smartwatch mit anderen Tamagotchis verbinden. Es ist auch eine Uhr. Der Akku hält etwa 30 Stunden. Also täglich auffüllen.

Veröffentlichung in Japan
Zunächst kann man das Tamagotchi nur in Japan kaufen. Hersteller Bandai hat angekündigt, dass die ersten “Glücklichen” das Gerät über eine Lotterie erhalten können. Es wird am 23. November für etwa 68 US-Dollar erhältlich sein.Zusätzliche Funktionen können separat erworben und angeschlossen werden, was voraussichtlich jeweils etwa 10 US-Dollar kostet. Über Verkäufe außerhalb Japans wissen wir noch nichts. Es ist klar, dass dies zu gegebener Zeit geschehen wird. Außerdem muss man sich fragen, ob dieses Gadget wirklich so schön am Handgelenk zu tragen ist. Vielleicht ist es insgeheim eher etwas für (Ihre) Kinder.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *